Support & FAQ’s
Was passiert, wenn Personen oder Nummernschilder auf den Bildern zu erkennen sind?
Personenbezogene Daten, wie Gesichter oder Nummernschilder, werden auf dem vialytics-Smartphone zunächst verschlüsselt abgespeichert und dann automatisiert und unwiderruflich geschwärzt, sobald Sie in unser System gelangen.
Welches Fahrzeug kann ich zur Befahrung nutzen?
Optimal geeignet sind Fahrzeuge mit einer möglichst senkrechten Windschutzscheibe und kurzer Motorhaube, wie z.B. Kehrmaschinen oder Transporter. Je länger die Motorhaube, desto flacher der Winkel mit dem die Bildaufnahmen von der Straße gemacht werden, und desto weiter ist die Straße von der Kamera entfernt. D.h. die Qualität der Bilder leidet darunter und Schäden lassen sich schwieriger erkennen.
Wir bitten Sie deshalb darum keine normalen PKW’s für die Erfassung zu nutzen. Nur so können wir optimale Qualität in der Auswertung garantieren.
Wenn ich eine Straße öfter befahre, kostet mich das dann zusätzlich?
Wird eine Straße öfter befahren, dann wird nur eine Befahrung davon ausgewertet. Wir achten dabei darauf, dass die Bedingungen dieser Befahrung gut sind, wie z.B. Wetter und Verkehr.
Wir liefern ein Datenupdate pro Halbjahr, d.h. Aufgabe der Kommune ist es, sämtliche Straßen in diesem halben Jahr einmal zu befahren, sodass wir die Datengrundlage dafür haben, diese Straßen bewerten zu können.
Kann ich bei Regen oder Schnee befahren?
Befahrungen bei Regen oder Schnee sind nicht möglich, da Schäden auf diesen Bildern kaum zu erkennen sind. Optimal für die Befahrung ist ein heller, leicht bewölkter Tag, da Schatten die Auswertung ebenfalls erschweren. Die Straße muss dafür vollkommen trocken sein.
Wo liegt der Unterschied zwischen Substanz- und Ebenheitswert?
Der Substanzwert berechnet sich aus dem Ausmaß an Oberflächenschäden wie z.B. Rissen, Ausbrüchen und Flickstellen. Dabei gehen verschiedene Schäden unterschiedlich stark in die Gewichtung mit ein.
Der Ebenheitswert wird ermittelt, indem der Bewegungssensor des Smartphones ausgelesen wird. Damit kann eine Aussage über die allgemeine Längsebenheit der Straßen getroffen, und Setzungen erkannt werden.
Werden auch beschädigte Schachtdeckel erkannt?
Bisher werden Schachtdeckel noch nicht erkannt. Dieses Feature ist allerdings bereits in Entwicklung.
Was passiert mit den alten Befahrungen, wenn ich in einem halben Jahr eine neue Befahrung mache?
Die Daten der letzten Befahrungen werden archiviert. Unser Ziel ist es im System einen realen Änderungsverlauf des Straßenzustandes darzustellen. Dazu ist es unbedingt nötig, dass auch die historischen Zustandsbewertungen und Bilder im System eingesehen werden können.
Welche Art von Schäden und welches Schadensausmaß wird mit dem System erfasst?
Wir orientieren uns bei der Auswertung an den Richtlinien für das Erhaltungsmanagement von Innerortsstraßen E EMI 2012 der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen. Wir erfassen offene und geschlossene Risse, eingelegte und aufgelegte Flickstellen. sowie Ausbrüche offene Fugen und Arbeitsnähte. Zudem treffen wir über das Accelerometer des Smartphones eine Aussage über die allgemeine Unebenheit der Straße.
Kann ich das System auch für Geh- und Radwege nutzen?
Ja, unser System ist prädestiniert dafür. Hierfür können wir individuelle Lösungen anbieten und mit Ihnen gemeinsam die beste Variante für die Datenaufnahme erörtern.
Muss ich Straßen in beide Richtungen befahren?
Grundsätzlich sollten Straßen mit zwei Fahrspuren in beide Richtungen befahren werden. Bei schmaleren Nebenstraßen reicht es aus, wenn nur in eine Richtung befahren wird, da im Normalfall die komplette Fahrbahn auf dem Bild ersichtlich ist.